Bodensee | May 28 - 5:50 MESZ | Wind calm
_search  go!

_news
ION Club
23|12|2017      Lighthouse Challenge 2017 - Vincent Langer scheitert knapp an Naturgewalten


Der Kieler Vincent Langer – amtierender Weltmeister und mehrfacher Deutscher Meister im Formula Windsurfing – hat den angepeilten neuen Weltrekord um 1 Minute 14 Sekunden verpasst. Die stürmischen Böen mit acht Windstärken aus westlichen Richtungen und eine Wellenhöhe von knapp zwei Metern auf offener See machten die „Lighthouse Challenge“ von der Kieler Innenförde rund um den Kieler Leuchtturm zu einer extremen Herausforderung.

Frierend und sichtlich erschöpft kam der Windsurfer und amtierende Weltmeister im Formula Windsurfing in Strande vor Kiel gegen 11.30 Uhr wieder an Land. Mit 38 Minuten und 14 Sekunden hat er knapp die bestehende Bestmarke von 37 Minuten aus dem Jahr 1998 verpasst: “Es war extrem ruppig, sobald ich aus der Innenförde raus war. Der Wind war böig und die Wellen hoch, ich musste meinen Kurs anpassen, das hat mich wertvolle Sekunden Zeit gekostet.“

Begleitet von mehreren Booten und einem Hubschrauber war der 31-jährige Surfer ausgerüstet mit einem 6,2 Quadratmeter großen Segel und einer doppelten Schicht Neopren um 10.30 Uhr Ortszeit in See gestochen. Die Route führte von der Kieler Innenförde auf die offene Ostsee rund um den Kieler Leuchtturm und zurück. Eine Strecke von etwa 16 km, je nach Kurs der gefahren wird. Gerade auf dem Rückweg machte ihm die im Verlauf der Rekordfahrt auf Westsüdwest drehende Windrichtung einen Strich durch die Rechnung. Insgesamt vier Mal musste der Weltmeister dadurch den Kurs wechseln, während er versuchte, seine Geschwindigkeit von bis zu 70 km/h zu halten.

Trotzdem ziehen Langer und sein Team ein positives Fazit: „Wir wussten, dass der Rekord ein sehr ambitioniertes Ziel ist und haben unser Bestes gegeben. Aber es muss eben alles zusammenkommen und leider hat uns der überraschend drehende Wind den Rekord knapp verhindert.“ Und nach dem Aufwärmen in seinem Volkswagen California blickte Langer schon wieder optimistisch nach vorne: „Der amtierende Rekordhalter hat damals insgesamt acht Anläufe bis zur aktuellen Bestmarke unter optimalen Windbedingungen benötigt. Ich bin zuversichtlich, den Rekord beim nächsten Versuch zu knacken, denn aller guten Dinge sind ja schließlich drei!“

Tonix Pictures GmbH hat den Rekordversuch mit Hubschrauber und Booten begleitet.




Autor: ssr-rh | Foto: Joern Pollex


ION CLUB
_newsletter order cancel
 
kinderrigg.de Autositzbezüge Hawaii Ammersee SUP _copyright stehsegelrevue.de