Scheveningen | Oct 21 - 20:25 MESZ | SSW - 4 Bft
_search  go!

_news
ION Club
09|01|2015      3 neue Gesichter im Starboard DreamTeam


Nicht ein, nicht zwei sondern 3 neue Teamfahrer im Hause Starboard. 2 junge Gesichter im Slalom, die bereits im letzten Jahr für Furore auf der PWA Worldtour sorgen konnten und ein australischer Waver der sich den Weltmeistertitel zum Ziel gesetzt hat.

Starboard freut sich für die kommende Saison Jaeger Stone, Tristan Algret und Jordy Vonk im Team begrüssen zu dürfen.



Der Australier Jaeger Stone ist der Erste – und einer der stärksten Neuzugänge im 2015er Wave Team. Sein PWA Worldtour Comeback im letzten Jahr bewies eindrucksvoll dass Jaeger ein Kandidat für das Podium ist und mit seinem eigenen Style nicht nur an seinen australischen Homepots, sondern auch auf der großen PWA Bühne punkten kann. Außerdem wird Jaeger, der bisher auf “Stone Surf Designs” seines Vaters unterwegs war, ganz neue innovative Shapes und Boarddesigns in die Serienproduktion bringen.

Jaeger Stone:

“Starboard hat stets interessiert was mein Vater und Ich so treiben und auch wenn ich ungefähr 5 Jahre kein Starboard Sponsoring hatte zeigte die Marke uns gegenüber stets Zuspruch. Für 2015 wurde mir dann erneut Unterstützung angeboten welche mir dabei helfen wird noch mehr aufs Wasser zu kommen und noch besser trainieren zu können. Der PWA Wavetitel ist mein Ziel und jetzt kann ich versuchen dieses zu erreichen."



Tristan Algret konnte bereits 2x die “Youth” Wertung im PWA Slalom für sich entscheiden und ist ab sofort auf iSonics unterwegs. Sein Talent steht außer Frage und der gute Kontakt zu Starboard Cheftester Rémi Vila verspricht auch für die Entwicklung eine enge Zusammenarbeit. Tristan liefert bereits Input für die 2016er Boards und zeigte schon bei den ersten Tests viel Feingefühl.

Tristan Algret:

“Ich bin richtig glücklich in der Starboard Familie gelandet zu sein und auf Boards von Rémi Vila zu fahren. Ich kenne ihn bereits seit einigen Jahren da er aus Martinique, einer Nachbarinsel von Guadeloupe, kommt. Als ich die 2015er iSonics getestet habe war ich von der Performance komplett überrascht und sah mich für die kommende Saison direkt auf Starboard. Toll dass das geklappt hat. Das gleiche Material wie Cyril Moussilmani zu fahren freut mich außerdem, nun kann ich mit dem Vizeweltmeister mehr Zeit auf dem Wasser verbringen und mit Sicherheit einiges dazu lernen.”



Jordy Vonk ist der Dritte im Bunde und ab sofort ebenfalls auf iSonics im Slalom unterwegs. Der junge Holländer ist ein neues Gesicht auf der PWA Worldtour und sorgte im letzten Jahr doch schon mit einigen guten Platzierungen für Furore. Mit seinen neuen Boards wird Jordy in der kommenden Saison ein Name sein, welchen seine Kontrahenten nicht gerne neben sich an der Startlinie haben werden.

Jordy Vonk:

“Ich denke der iSonic ist im Moment das beste Slalom Board am Markt – genau wie Starboard als Marke. Als sich die Möglichkeit zu Starboard zu wechseln auftat, habe ich keine



Noch mehr Infos findet ihr hier


Autor: Tobias Lamprecht | ssr-rh


ION CLUB
_newsletter order cancel
 
kinderrigg.de Autositzbezüge Hawaii Ammersee SUP _copyright stehsegelrevue.de