Venedig | Oct 21 - 20:20 MESZ | N - 1 Bft
_search  go!

_news
ION Club
13|05|2013      Deutscher Doppelsieg im Slalom und Klaas Voget in der Welle auf Eins beim Rollei Summer Opening auf Sylt


Am Sonntag endete das Rollei Summer Opening presented by Volkswagen Nutzfahrzeuge.

SLALOM

Über fünf packende Regattatage mit insgesamt rund 80.000 Besuchern kämpfte die Windsurfelite auf der rauen Nordsee vor Sylt bei den IFCA Slalom Weltmeisterschaften 2013.

Race Start
Nach vier Wettfahrten war die Sensation perfekt: Erstmals in der Geschichte ist Deutschland Doppelweltmeister in der Disziplin Slalom und zur Krönung konnte dieser Triumph auch noch im Heimatrevier vor Sylt erzielt werden.

Jordy Vonk, Gunnar Asmussen, Vincent Langer
Mit drei überragenden Siegen ist Gunnar Asmussen (GER-88, Patrik, North) aus Flensburg neuer Weltmeister der Disziplin Slalom. Mit Vincent Langer (GER-122, Starboard, Severne) aus Kiel kann sich ein weiterer Deutscher über den Titel Vizeweltmeister freuen.

WAVE

Der dritte Veranstaltungstag bot perfekte Bedingungen. Bei sechs Windstärken konnten auch die Waver ihr Können auf der tobenden Nordsee vor Sylt unter Beweis stellen. Dabei triumphierte der Hamburger Klaas Voget (GER-4, Fanatic, Simmer).

Klaas Voget
Jeweils vier Fahrer traten in den Heats gegeneinander an. Die besten beiden qualifizierten sich für die nächste Runde. Hierfür hatten die Fahrer jeweils zehn Minuten Zeit, um ihr Können durch möglichst extreme Sprünge und spektakuläre Wellenritte zu demonstrieren. Im Laufe des Wettbewerbes ließ der Wind langsam nach, so dass es immer schwieriger wurde, passende Rampen für hohe Sprünge zu finden. So verschob sich der Focus auf die Wellenritte.

Fabi Weber
Die Wellen forderten ihren Tribut vom Teilnehmerfeld: Im Halbfinale wurde Manuel Vogel (GER-401) von einer Welle überrollt und sein Mast brach. So musste er den Wettbewerb vorzeitig beenden. Im Finale standen sich schließlich Klaas Voget und Florian Jung (GER-213, RRD, Gun) gegenüber.

Florian Jung
Jung bestritt seinen ersten Wettbewerb nach fast zweijähriger Verletzungspause. Er zeigte sich aber in bestechender Form. Voget kennt das Revier vor Sylt wie seine Westentasche und fand mit dieser Erfahrung immer wieder Wellen für gute Wellenritte.

Florian Jung, Klaas Voget, Fabi Weber, Manuel Vogel
In einer denkbar knappen Entscheidung konnte sich schließlich der Hamburger Voget vor dem Saarländer Jung durchsetzen. Den dritten Platz teilten sich Manuel Vogel und Fabian Weber (GER-999, Fanatic, North).







Mehr auch unter www.summeropeningsylt.de oder www.windsurfcup.de



Autor: ssr-rh | Bild: Stevie Bootz


ION CLUB
_newsletter order cancel
 
kinderrigg.de Autositzbezüge Hawaii Ammersee SUP _copyright stehsegelrevue.de