fresh press _1) flensboxx - winterangebot 200 eur günstiger _2) als dankeschön für 1000 facebook fans verlost maui ultra fins eine finne! _3) frühbucherrabatte bis 25% für den sommer 2015 bei surf & action _4) tarifa über weihnachten / neujahr mit go! travel & more _5) 500 km downwinder in brasilien _6) gfb 3.0 verschiebt sich auf 2015, ruft aber zur session in wulfen am samstag
Honolulu | Nov 24 - 16:53 MESZ | Wind calm
_search  go!

_news
18|12|2012      Die Sieger von „Das sportlichste Jahr Deines Lebens“ stehen fest


Als Höhepunkt der Anfang 2012 gestarteten Chiemsee Jubiläumsaktion „Das sportlichste Jahr Deines Lebens“ fand am vergangenen Wochenende das große Finale in ISCHGL statt.

15 Finalteams stellten sich der Experten-Jury, jetzt stehen die Sieger fest.

GEWINNER

Das Team „Freaky Talentfrees“ – das sind Tobias Deckert aus Übersee und seine Teampartnerin Kati Piironen aus Helsinki – gewinnt sechs Wochen Boardsporturlaub an den Hot Spots dieser Welt im Gesamtwert von über 70.000 Euro.

„Wir waren total überwältigt, als die Jury unseren Namen aufgerufen und verkündet hat, dass wir gewonnen haben. Wir dürfen zu den absoluten Top-Spots dieser Welt fahren – Natürlich haben wir Luftsprünge gemacht vor Freude“, so das glückliche Siegerpaar.

Wir waren selbst vor Ort und haben die finalen Wettkämpfe mit erlebt. Ein Hammer Wochenende mit super coolen Leuten, die den Boardsport authentisch machen und mit viel Style leben. Die Stehsegelrevue bedankt sich bei Chiemsee für das MEGA Wochenende!

DER WETTKAMPF

Die Finalisten waren die Essenz aus einem Pool von 750 leidenschaftlichen Boardsportfans, die sich zur Teilnahme an „Das sportlichste Jahr Deines Lebens“ beworben hatten.

JURY

Alle Finalteilnehmer wurden durch eine Fachjury, bestehend aus den Chiemsee Teamridern Klaas Voget und Hannah Whiteley, sowie Thomas Wacht (Freeski Team Germany), TVB-ISCHGL Geschäftsführer Andreas Steibl und Tobias Hatje (Redakteur Fit for Fun), ausgewählt und nach ISCHGL eingeladen.

Der Jury wurde schnell klar, dass die Entscheidung über das Gewinnerpaar nicht einfach wird, sämtliche Finalisten haben die Experten bei spannenden Sport- und Entertainment Wettkämpfen – auf der Piste und im Tal, bei Tag und bei Nacht, ein Wochenende lang – begeistert und um den Hauptgewinn gekämpft.

OPENING

Nach Begrüßung und ersten Informationen zum Ablauf hatten die Teams Gelegenheit, sich vorzustellen.

Schon hier wurde viel gelacht, die Erklärungen zu ihren abgefahrenen Team Namen waren ein Kracher. Hinsichtlich eines actionreichen Wochenendes ging es für die meisten zeitig ins Bett.

Am Samstag Morgen machten sich die 30 Kängurus dann auf zum ersten Wettkampf.

01 | ISCHGL PARTNER SNOW RACE

Teamfähigkeit und Abstimmung waren gefragt. Es galt eine Strecke in exakt der gleichen Zeit zu fahren, in der sie der Teampartner zuvor fuhr

Mit unterschiedlichen Taktiken wagten sich die Finalisten an die erste Aufgabe. Mal schneller, mal langsamer gefahren, ungewollte Stürze wurde mit provozierten Stürzen ausgeglichen, Sprünge und Rückwärts-Fahrten sollten möglichst gleiche Zeiten bringen.

02 | VW-NUTZFAHRZEUGE ZIPFELBOB & HIKING CROSS

Nach einer kurzen Pause wurden zum zweiten Contest Ski und Snowboard gegen den Zipfelbob getauscht. Mit viel Speed ging es über drei Kicker Richtung Ziel.

Das Gemeine an der Sache, im Ziel übergibt der erste Fahrer seinem Teampartner den Bob, der damit die Strecke wieder hoch hechten muss.

03 | CHIEMSEE AIR TO ISCHGL JUMP

Den Abschluss am Berg fanden alle Teilnehmer in einem dicken Luftkissen. Kreativität, Mut und Style wurden bei dem Big Air Sprung bewertet.

Furchtlos und mit viel Akrobatik schraubten sich alle 30 Jungs und Mädls in die Luft. Vom Backside Cork über leicht betuchte Airs bis hin zum original Chiemsee Jumper war alles dabei.

04 | CHIEMSEE BEST VOICE CONTEST

Für einen gebührenden Abschluss des Tages ging es in das Nachtleben Ischgls. Bei der Karaoke-Session mussten die Teilnehmer ihre Unterhaltungsqualitäten unter Beweis stellen.

Nach dem ein oder anderen Drink performten die Teams um die Wette. Den Anfang machte ein Popsternchen aus einer Castingshow, danach folgten wilde Ritte durch das Freeride. Wer glaubt das nach den Auftritten die Luft raus war, täuscht sich. Bis in die Morgenstunden wurde gerockt.

05 | EASY-SPORTS POWER GAMES

Nach einer kurzen Nacht stand Sonntag Morgen der letzte Wettkampf auf dem Programm. Ein letztes Mal wurde den Teilnehmern alles abverlangt.

Auf einem Circletraining mit fünf Stationen a fünf Minuten mussten die Finalisten Sportlichkeit und Konzentration beweisen. Blindes Schubkarren-Fahren, Liegestützen mit Quizaufgaben lösen und harte Konditionsspiele bewältigen.

SIEGEREHRUNG

Kurz nach Mittag waren die Wettkämpfe vorbei, nun lag es an der Jury, das Siegerteam zu finden. Neben einem Video, das jedes Team während des Wochenendes erstellen musste, gingen 60% Softskills in die Bewertung mit ein. Team- und Kommunikationsfähigkeit, Fairness, Ausstrahlung und Authenzität spielten eine große Rolle.

Mit einem hauchdünnen Vorsprung konnte sich das Team Freaky Talentfrees gegen die 14 Finalteams durchsetzen. Die Beiden überzeugten durch Sportlichkeit, Körpergefühl und Persönlichkeit.

Im Sommer 2013 geht es für sie zum Kiten nach Trinidad & Tobago, zum Windsurfen auf Naxos und zum Wellenreiten nach South Australia. Weiter geht es dann im Winter zum Snowboarden nach Zürs sowie zum Freeskiing und Freeriden nach Ischgl. Dort stehen ihnen jederzeit Profis zur Seite – egal um welche Sportart es geht. Auch für alle anderen Teilnehmer hat sich das Wochenende gelohnt: Neben einer Menge Spaß und Action ergaben sich auch neue Freundschaften und viele Inspirationen für die kommenden Boardsport-Highlights.

Mehr zum Thema
»» Chiemsee Event Website
»» Chiemsee Facebook mit vielen Bildern



Autor: ssr-rh | Pic: Sebastian Schöffel


_newsletter order cancel
 
kinderrigg.de Autositzbezüge Hawaii _copyright stehsegelrevue.de