fresh press _1) gardasee saisoneröffung mit sonderangebote bei surfsegnana _2) iii. beach festival am oortkatensee in hamburg! _3) surf & action super-specials zur saisoneröffnung in der ägäis _4) 3. generation der „clip harness line“ ab sofort in deutschland lieferbar _5) fbc kos wird deutlich größer und besser als je zuvor _6) wwwind square in malcesine startet mit neuer website und vielen angeboten in die saison
Paros | Apr 23 - 22:50 MESZ | E - 5-6 Bft
_search  go!

_news
NeilPryde Combat Wave 2014
05|12|2012      Droht das „Aus“ für die Deutschen Windsurfing Meisterschaften auf Sylt?


Seit über 20 Jahren werden alljährlich in der letzten Woche im Juli die Deutschen Meister im Windsurfing in Westerland auf Sylt gekürt. In diesem Jahr lockte die Veranstaltung 125.000 Besucher an. Doch nun könnte das „Aus“ für die Traditionsveranstaltung auf Sylt drohen. Aufgrund von Anwohnerbeschwerden wegen Lärmemissionen, die von den Promenadenveranstaltungen ausgehen, sieht sich der Insel Sylt Tourismus Service (ISTS) zurzeit nicht in der Lage, den 2013 auslaufenden Vertrag zu verlängern.

„Wir sind von der Situation überrascht. Seit 15 Jahren organisieren wir die Deutschen Meisterschaften auf Sylt und hatten dabei noch niemals ernsthaften Ärger. In diesem Jahr gab es erstmals eine einzige Anzeige, die jedoch eingestellt wurde. Unsere Zusammenarbeit mit dem ISTS und den Behörden würde ich als vorbildlich sehen.“ stellt Matthias Regber fest. Er ist Geschäftsführer der Choppy Water GmbH und ehemaliger Deutscher Meister im Speedsurfen. Als Teilnehmer war er jahrelang selbst auf Sylt aktiv und liebt die Nordsee.

Regber bedauert: „Die Situation ist auch insofern tragisch, weil die Wahl auf die Deutschen Windsurfing Meisterschaften nicht nach sorgfältiger Abwägung der Veranstaltungen in Bezug auf ihren Wert für die Insel und die von ihnen ausgehende Lärmentwicklung fiel, sondern lediglich weil dies die erste Veranstaltung war, für die eine Vertragsverlängerung anstand.“.

Seit 1998 wird die Veranstaltung von der Kieler Agentur Choppy Water in enger Zusammenarbeit mit dem ISTS organisiert. Dabei ist der Event über die Jahre immer weiter gewachsen. Neben dem im Herbst stattfindenden Worldcup sind die Deutschen Windsurfing Meisterschaften die größte Veranstaltung auf Sylt und eine der größten Funsportveranstaltungen weltweit. So wurden in diesem Jahr Teilnehmer aus 15 Nationen nach Sylt gelockt.

Auch qualitativ hat sich die Veranstaltung beeindruckend entwickelt und bietet mit exquisitem Ambiente und vielfältigem Programm ein Angebot, das Seinesgleichen sucht. „Uns ist es wichtig einen Event zu organisieren, der dem hohen Qualitätsanspruch von Sylt gerecht wird.“ stellt Regber klar. „Deshalb investieren wir viel Geld in das Marketing, das Eventsetup und das Programm der Veranstaltung. So konnten wir die Veranstaltung von Jahr zu Jahr immer noch etwas verbessern.“

Die langjährige Aufbau- und Investitionsarbeit zahlt sich auch für die Insel Sylt aus. Die Deutschen Meisterschaften haben sich zu einem wichtigen Werbeträger und Wirtschaftsfaktor für die Insel entwickelt. Alleine in diesem Jahr erschienen deutschlandweit mehr als 300 Artikel in Zeitungen und Magazinen über die Veranstaltung auf Sylt und boten einen Anzeigenäquivalenzwert von über 300.000,- Euro. Über 115 Berichte im Internet und 10 TV-Beiträge zeigten Sylt von seiner Besten Seite. So wurden durch die Deutschen Windsurfing Meisterschaften in diesem Jahr 37 Millionen Mediakontakte generiert.

Aber auch die Wirtschaft vor Ort profitiert unmittelbar von der Veranstaltung. So hat der Titelsponsor Volvo alleine schon ein sechsstelliges Budget für Hotelübernachtungen auf der Insel investiert. Über 400 Überfahrten für Teilnehmer und Partner der werden beim DB AutoZug SyltShuttle gebucht. Tausende von Tagesbesuchern generieren zusätzliche Kurabgaben und durch die Einbindung zahlreicher Sylter Partner wird die Wertschöpfung vor Ort erhöht, was zum Gewerbesteueraufkommen der Insel beiträgt. Gleichzeitig wird der ISTS durch die externe Organisation durch die Choppy Water GmbH und die Fremdfinanzierung durch Sponsoren entlastet. Durch die Anmietung der Promenade durch die Choppy Water GmbH erzielt der ISTS sogar direkte Einnahmen aus der Veranstaltung.

Für die Sylt-Urlauber und Bewohner stellen die Deutschen Meisterschaften eine bedeutende Attraktion dar. Über 100.000 Besucher nutzen alljährlich die Möglichkeit, die besten deutschen Windsurfer in den Wellen vor Sylt am Brandenburger Strand live und zum Anfassen nah zu erleben. Durch die weitgehende Wetterunabhängigkeit war die Veranstaltung auch gerade in den letzten schlechten Sommern ein wichtiger Anker für den Tourismus. Viele Urlauber fragen zielgerichtet nach dem genauen Termin der DM im nächsten Jahr, um ihren Urlaub wieder zu diesem Zeitpunkt zu buchen.

Dabei hat sich auch gezeigt, dass die Veranstaltung für ein extrem breites Publikum interessant ist. Jung und Alt, Familien und Szenepublikum, Surffans und Partygänger. Sie alle pilgern zu den Deutschen Meisterschaften am Brandenburger Strand. Mit dem Event werden wichtige junge Zielgruppen angesprochen ohne dass man die älteren Urlauber vergrault. So kann man heute schon die Urlauber von morgen für Sylt begeistern.
Das „Aus“ für die deutschen Windsurfing Meisterschaften auf Sylt wäre deshalb ein herber Verlust für die Insel. Aber auch sportlich wäre die Entwicklung tragisch: Sylt bietet die radikalsten Windsurfing Bedingungen in Deutschland. Natürlich gibt es andere Orte, wo man ebenfalls die Deutschen Meisterschaften organisieren könnte, welche die Veranstaltung mit offenen Armen empfangen würden. Aber auf Sylt sind die sportlichen Bedingungen schon dicht am Optimum.

Es ist wichtig, die Deutschen Meisterschaften auf der Insel Sylt zu halten. Hierfür sind aber verschiedene Maßnahmen notwendig. „Wir müssen die Anwohnerbeschwerden ernst nehmen und uns konstruktiv mit diesen auseinander setzen. Vor einem pauschalen „Aus“ für die Gesamtveranstaltung sollte man aber die konkreten Probleme angehen. Die Veranstaltung besteht aus unterschiedlichen Bausteinen, von denen völlig verschiedenes Störungspotenzial ausgeht. Livekonzerte vor Ort können zu Problemen führen. Aber es wird sich wohl kaum jemand von den sportlichen Aktivitäten auf dem Wasser, gastronomischen Angeboten oder den Sponsoringdarstellungen gestört fühlen, die allesamt praktisch ohne Lärm vonstatten gehen.“ differenziert Regber. „Wir stehen vor der Herausforderung, das Veranstaltungskonzept so umzugestalten, dass wir den Anwohnerinteressen gerecht werden und trotzdem die Deutschen Windsurfing Meisterschaften für Sylt erhalten können.“

Die Choppy Water GmbH arbeitet gemeinsam mit dem ISTS und dem Ordnungsamt an dieser Aufgabe. Bereits in der kommenden Woche sollen entsprechende Gespräche stattfinden. Auch für direkte Gespräche mit betroffenen Anwohnern ist die Choppy Water GmbH offen, um im unmittelbaren Gespräch die konkreten Kritikpunkte zu identifizieren und Lösungen zu erarbeiten.


Aktuellen Infos zum Deutschen Windsurf Cup unter www.windsurfcup.de.


Autor: ssrrh | Bild: Stevie Bootz


_newsletter order cancel
 
kinderrigg.de Autositzbezüge Hawaii _copyright stehsegelrevue.de