fresh press _1) gefeierte münchen premiere von red bull storm chase – a force 10 adventure _2) flensboxx - frühjahrsaktion _3) alberto menegatti ist gestern im alter von 29 jahren verstorben _4) surftreff im riva langenthal, schweiz, am samstag den 21.02.2015 _5) 3 neue teamrider im nationalen starboard team _6) filmpremiere von a force 10 adventure in münchen am 20. februar 2015
Klitmoller | Feb 01 - 14:50 MESZ | SSW - 4 Bft
_search  go!

_news
29|11|2012      Neues RRD 4 Latten Wave Segel „THE FOUR MKII“


Schon die erste Version des „THE FOUR“ kam bei Wellenliebhabern sehr gut an. Bei dem MKII ist RRD nochmals eine signifikante Verbesserung gelungen.

Kleine Veränderungen an der Outline und im Shape geben dem MKII nochmals mehr Stabilität und eine größere Windrange. Ein verbreiterter unterer Bereich steigert die Kontrolle und gibt dem Segel gleichzeitig einen unglaublich großen Windeinsatzbereich, was die Zeit auf dem Wasser erhöht und das Auf- und Umriggen erspart. Die 4 Latten und der kompakte Shape machen es unglaublich reaktionsfähig, egal ob in der Welle oder in der Luft. Dazu kommen Verbesserungen bei der Bauweise, die die Haltbarkeit nochmal erhöhen.

MERKMALE

„Target Window“:
5 mm extrem haltbares X-ply bilden einen starken Rahmen rund um das durchsichtige Monofilm Fenster im Zentrum. In Verbindung mit doppelten Nähten ergibt sich eine perfekte Kombination aus Stärke, guter Sicht und Performance.

Cross Panel Kontruktion:
Der X-ply Body liefert entlang der Hauptbelastungslinien des Segels besten Halt und Unterstützung.

Performance-basierte Konstruktion:
Jedes Panel wurde unter dem Gesichtspunkt höchster Performance konstruiert. In der MKII Version verstärkt jetzt der Einsatz von X-ply im oberen Bereich die Haltbarkeit, während das Monofilm-Fenster das Gewicht des Segels minimiert und für optimale Sicht sorgt.

Erhältlich in den Größen:
3.4 / 3.7 / 4.0 / 4.2 / 4.5 / 4.7 / 5.0 / 5.3 / 5.7 / 6.0

Mehr zum THE FOUR MKII
»» Website
»» Video



Autor: ssr-rh


_newsletter order cancel
 
kinderrigg.de Autositzbezüge Hawaii _copyright stehsegelrevue.de