fresh press _1) starboard & severne supporten das aloha classic event in ho’okipa _2) das surf magazin präsentiert 160 digitale seiten mit mehr als 120 aktuellen produkten in der neuen test app _3) northcore™ hook up - magnetischer surfanzug haken _4) die 2015er quatro boards sind da! _5) 3. deutsche sup wave meisterschaft des dwv presented by norden-surfboards sup in klitmöller _6) bei club mistral wird der wechsel von sommer- auf winterziel mit speziellen preisen belohnt
La Torche | Oct 31 - 15:30 MESZ | S - 4 Bft
_search  go!

_news
20|05|2006      Gesetz zur Schwimmwestenpflicht am Gardasee ist gekippt! Die Gemeinschaftsaktion vom Surf Magazin und der Stehsegelrevue hat nach vier Jahren endlich Erfolg!


+++ Gardasee, 20.05.2006 +++

Dieser Tag geht in die Surfgeschichte ein! Die Politiker der Provinz von Trento haben sich überzeugen lassen, dass die Schwimmwestenpflicht für Windsurfer mehr Risiken als Nutzen mit sich bringt und verabschiedeten unlängst eine Gesetzesänderung. Die Umsetzung dauert noch etwa 60 Tage, also die Schwimmweste noch nicht in die Tonne treten!

Fred Niedner, Herausgeber der Stehsegelrevue: "Ich freue mich total, die Arbeit hat sich gelohnt! Als die Stehsegelrevue vor vier Jahren die Aktion ins Leben rief, haben mir die meisten Lagowindsurfer gesagt, dass sie sich wenig Chancen für einen Erfolg dieser Aktion ausrechnen. Mehrere Versuche in den letzten 20 Jahren waren bereits fehlgeschlagen. Trotzdem konnte ich das Surfmagazin mit Andreas Erbe und Mikel Slijk vom Shaka Surfshop für eine Unterstützung der 'Life-Vests-Suck-Aktion' gewinnen."

Folgendes Scheiben wurde nach einer Unterschriftensammlung an die verantwortlichen Stellen am nördlichen Gardasee geschickt:

Schwimmwestenpflicht für Windsurfer am Gardasee

Das "Surf Magazin" und das Internetmagazin "stehsegelrevue.com" haben in einer Internet-Aktion Adressen von Windsurfern gesammelt, die sich gegen die Schwimmwestenpflicht am Gardasee aussprechen. Innerhalb kurzer Zeit registrierten sich über 1.000 Windsurfer aus Italien, Österreich, Schweiz und Deutschland.

Wir möchten hiermit die Provinz und den Tourismusverband von Trento auf die Problematik aufmerksam machen, dass die bestehende Vorschrift aus folgenden Gründen dringend zu überdenken ist:

1. Schwimmweste behindert beim Tauchen, was lebenswichtig sein kann, um unter dem Segel heraustauchen oder einem anderen Surfer/Boot ausweichen zu können.
2. Mit Schwimmweste kann man nur langsamer schwimmen, was lebensbedrohend sein kann (Probleme z.B. bei Brettverlust)
3. Schwimmwesten bieten ohnehin keine Sicherheit bei Ohnmacht.
4. Viele Windsurfer meiden mittlerweile den Gardasee und fahren an andere Destinationen, denn kein anderer Windsurfspot der Welt hat diese Vorschrift.

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie sich mit diesem Thema befassen und Ihren Einfluss für eine Änderung der Verordnung geltend machen. Viel wichtiger wäre -unserer Meinung nach- Windsurfern ab einer bestimmten Wassertemperatur einen Neoprenanzug vorzuschreiben. Die Kälte am Gardasee ist oft die wahre Gefahr. Der Surfanzug hat folgende Vorteile:

1. Er schützt den Körper vor Kälte (Wasser und Wind)
2. Er schützt den Körper vor Verletzungen
3. Er fungiert als natürliche Schwimmweste für Windsurfer in Not

Im Anhang finden Sie die Namen von über 1.000 protestierenden Windsurfern. Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne jederzeit zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Andreas Erbe / Chefredakteur Surf Magazin
Fred Niedner / Herausgeber stehsegelrevue.com

________________________________________________________

Unermüdlich engagierte sich Mikel Slijk vor Ort und konnte CAV Gianfranco Tonelli, den Präsidenten des Circolo Surf Torbole vom Sinn einer Gesetzesänderung überzeugen. Mit den entsprechenden Kontakten zur Politik wurde schließlich ein Entwurf vorgelegt, der immer wieder diskutiert, aber zunächst nicht verabschiedet wurde. Vor einigen Tagen war es dann endlich soweit!

Die nebenstehende Meldung erschien heute in Zeitung l'Adige. Übersetzung: "Die Provinz Trentino hat über den Gesetzvorschlag von Nerio Giovanazzi Unanim abgestimmt. Giovanazzi erklärt, dass das provinziale Gesetz bezüglich der Schwimmwestenpflicht auf den Gewässern von Trentino abgeschaft wird, weil die Schwimmweste die Bewegungsfreiheit bei Manövern behindert. Die Surfer müssen statt dessen einen Anzug tragen oder auf sonstige Lösungen zugreifen."

Mikel Slijk hat noch 200 Schwimmwesten in seinem Shaka Surfshop ( http://www.shaka.it ) auf Lager. Wer eine Idee hat, was er mit dem Zeug jetzt anfangen kann (z.B. Hamsterkäfige daraus bauen) oder sonst einen Kommentar zum Thema abgeben will, kann dies im »» SSR Forum tun.


Autor: ssrfn


_newsletter order cancel
 
kinderrigg.de Autositzbezüge Hawaii _copyright stehsegelrevue.de