Starnberger See | Oct 22 - 12:50 MESZ | WSW - 5 Bft
_search  go!

_heli tack
[001]
Die Sinkerwende gehört zu den Basics der Freestyle Manöver. Dieser Move vermittelt Dir die Segel- und Brettkontrolle, während Du im Lee stehst. Häng Dich aus Deinen Trapez aus und luve möglichst aus voller Gleitfahrt mit Fuß und Segelsteuerung an.

[002]
Zum Anluven wird das Rigg wird voll nach hinten gezogen, gleichzeitig machst Du einen Schritt nach vorne und stellst Deinem vorderen Fuß direkt vor den Mastfuß. Sobald Du im Wind stehst...

[003]
...schiebst Du Dein Rigg nach vorne, weil Du gleich -im Lee stehend- abfallen willst.

[004]
Dein Mastarm wird gestreckt, um das Rigg nach vorne zu schieben, mit dem Segelarm kontrollierst Du den Segeldruck. Falle soweit ab, bis Du etwa halb am Wind...

[005]
... im Lee stehst. Am Anfang solltest Du versuchen in dieser Stellung etwas herumzufahren, um Gefühl für die Segelsteuerung zu bekommen.

[006]
Jetzt kommt der schwierigste Teil der Sinkerwende: Du mußt das Schothorn durch den Wind drücken und gleichzeitig die Fußstellung wechseln. Drehe das Rigg um den Druckpunkt, nicht um den Mast!

[007]
Sobald Achterliek voraus wieder Wind in das Segel kommt, kannst Du dich auf einen stärkeren Ruck gefaßt machen. Versuche diese Stellung zu stabilisieren, bevor Du...

[008]
... das Segel schiftest. Greife an den Mast und ziehe ihn während dem Schiften am Körper vorbei, dann tust Du Dir leichter...

[009]
...beim Dichtnehmen. Viel Spaß beim Üben!

[001-009]
Sequence

Rider: Fred Niedner
Pics: Bernd Kiefer
Location: Sprecks, Maui

_newsletter order cancel
 
kinderrigg.de Autositzbezüge Hawaii Ammersee SUP _copyright stehsegelrevue.de