Pescara | Aug 18 - 8:50 MESZ | Wind calm
_search  go!

_front loop
[001]
Hier kannst du dir was abschauen! Denn: Kaum jemand springt den Frontloop höher und geiler als Bernd Flessner. Suche Dir eine steile Welle und springe auf Höhe. Wichtig ist nicht full speed, sondern kontrolliert abzuspringen mit Druck im Segel. Verzögere das Einleiten der Drehung bis du maximale Sprunghöhe erreicht hast.

[002]
Wie leitest du jetzt die Drehung ein? Ganz einfach: Mit Segelsteuerung abfallen! Gabel breit greifen, mit gestrecktem Mastarm Rigg in Segelebene nach vorne schieben und Segelhand dicht nehmen. Jetzt mußt du noch den hinteren Fuß anziehen und je nach Druck im Segel wird die Rotation nach vorne mehr oder weniger schnell eingeleitet.

[003]
Dein Kopf schaut beim hohen Frontloop nach unten, damit Du schön langsam über das Top drehst. Wenn Du den Kopf nach hinten drehst kannst du -wenn nötig- die Drehung jederzeit beschleunigen.

[004]
Jetzt ist gutes Timing gefragt, denn Überdehen ist für deine Knöchel, dein Kreuz und nicht zuletzt dein Board unter Umständen leicht ungünstig. Außer natürlich, du bist einer der komplett schmerzfreien Stehsegler.

[005]
Bernd hat genug Höhe und stoppt die Rotation durch Öffnen des Segels und Strecken des hinteren Fußes.

[006]
Viel Spaß und besorg's dir nicht zu hart...

[001-006]
Sequence

Rider: Bernd Flessner
Pics: Stuart Knowles
Location: Fuerteventura

_newsletter order cancel
 
kinderrigg.de Autositzbezüge Hawaii Ammersee SUP _copyright stehsegelrevue.de