fresh press _1) saisonstart bei wwwind am gardasee _2) ion club sucht: mediendesigner (w/m) digital & print in vollzeit _3) 40 jahre surf magazin und 50 jahre windsurfen _4) ion club xperience fuerteventura _5) mit surftools last minute an ostern nach sardinien - ab 349 euro _6) vips fliegen und surfen in der jochen schweizer arena
Ijselmeer | Apr 27 - 11:55 MESZ | W - 4 Bft
_search  go!

_eslider

Text and Rider: Tom Hartmann

Der "Eslider" ist eigentlich ein "switchstance Grubby540" Alles klar?
Tom Hartmann (AUT 44) erklärt's dir, damit es dich bei deinen ersten Versuchen nicht zu heftig auf die Fresse legt.

[001]
Für den Eslider (switchstance Grubby540) fährst du switch in den Fußschlaufen auf Raumwindkurs an. Um in diese Position zu gelangen, bleibst du entweder nach einem Richtungswechsel (z.B. Halse) in den Schlaufen und gleitest so wieder an oder fällst aus Halbwindkurs ab und steigst dann switchstance zuerst mit dem vorderen, dann mit dem hinteren Fuß in die Fußschlaufen.

[002]
Du solltest dich vor dem Absprung auf jeden Fall vergewissern, ob du auch fest in den Schlaufen stehst. Falle kurz vorm Wegspringen noch ein wenig mehr ab, um noch mehr Druck aus dem Segel zu nehmen.

[003]
Versuche beim Sprung aufrecht über dem Brett zu bleiben und gleich mit dem Kopf und den Schultern nach hinten zu schauen. Der Kopf lenkt wie bei den meisten Moves! Gleichzeitig ziehst du mit dem hinteren Bein hoch und drehst damit das Heck möglichst schnell um 180°.

[004]
Die Landung sollte zuerst mit der Nose erfolgen, damit das Brett nicht verkantet und weiter sliden kann.

[005]
Nach der Landung stehst du auf der Luvseite in den Schlaufen. Lehne mit dem Körper weit Richtung Brettspitze wie beim Spock, damit das Brett rückwärts rutschen kann.

[006]
Wie beim Lollypop schiebst du das Segel mit dem Schothorn voraus in den Wind. Bleibe weiterhin mit dem Körper nach vorne gelehnt, damit das Brett weiterdreht.

[007]
Wenn der Wind dann von der anderen Seite ins Segel drückt, halte kurz dagegen. Dies gibt dem Brett den Impuls weiter zu drehen.

[008]
Das Board hat 360° geslidet, jetzt zieh das Rigg mit durch den Wind und du rotierst weiter auf 540.

[009]
Nun stehst du regular in den Strapsen und clew first in die Gegenrichtung.

[010]
Du brauchst jetzt nur noch das Segel shiften und weiter in die neue Richtung. Der Eslider ist ein switchstance Grubby540, die Segeltechnik allerdings mehr einem Lollypop ähnlich. Auf jeden Fall sollte man aber zuerst sicher switchstance Gleiten üben, bevor man aus dieser vertwisteten Position heraus versucht, irgendwelche Airtricks zu zaubern.

[001-010]
Sequence

Rider & Text: Tom Hartmann
Copyright Pics: Tom Hartmann
Location: irgendwo im Süden...

_newsletter order cancel
 
kinderrigg.de Autositzbezüge Hawaii Ammersee SUP _copyright stehsegelrevue.de