fresh press _1) saisonstart bei wwwind am gardasee _2) ion club sucht: mediendesigner (w/m) digital & print in vollzeit _3) 40 jahre surf magazin und 50 jahre windsurfen _4) ion club xperience fuerteventura _5) mit surftools last minute an ostern nach sardinien - ab 349 euro _6) vips fliegen und surfen in der jochen schweizer arena
Scheveningen | Apr 27 - 11:55 MESZ | WNW - 3 Bft
_search  go!

_duck jibe
[001]
Voll im Gleiten fällst du auf Raumschotkurs ab und hängst dich aus dem Trapez aus. Dein hinterer Fuß geht aus der Schlaufe heraus und plaziert sich vor der Schlaufe auf der Leeseite des Brettes.

[002]
Jetzt fällst Du mit Fußsteuerung ab, Du gibst also gefühlvoll Druck mit dem hinteren Fußballen. Deine Knie schieben sich nach vorne, der Mastarm ist annähernd gestreckt und Deine Segelhand nimmt dicht.

[003]
Jetzt läßt Du die Masthand los und greifst über Kreuz hinten an die Gabel und ziehst kräftig das Rigg wieder am Körper vorbei. Wichtig ist, daß Du währenddessen die Leekante des Boards weiter belastest, damit die Kurve weiter sauber durchgefahren wird.

[004]
Deine neue Masthand greift direkt wieder ganz vorne an die Gabel und die Kurve wird weiterhin mit Kantendruck durchgeglitten.

[005]
Langsam ziehst Du Dein Rigg nach hinten, um das Anluven zu unterstützen. Deine Füße bleiben solange in der alten Position, bis das Brett wieder mindestens auf neuem Raumschotkurs ist.

[006]
Erst jetzt wechselst Du die Fußstellung und schon hast Du den Klassiker der stylischen Halsen voll im Gleiten durchgezogen.

[001-006]
Sequence

Rider: Klaus Rauscher
Pics: Fred Niedner
Location: Maui, Hawaii

_newsletter order cancel
 
kinderrigg.de Autositzbezüge Hawaii Ammersee SUP _copyright stehsegelrevue.de