Rhodos | Dec 17 - 14:20 MESZ | S - 3 Bft
_search  go!

PWA Mercedes-Benz World Cup Sylt 2017
Event-Navigation
previewday 06
day 01day 07
day 02day 08
day 03day 09
day 04day 10
day 05

05|10|2017      day 07


Victor Fernandez gewinnt Wellenreiten vor Westerland

Victor Fernandez hat die Waveriding-Konkurrenz beim Mercedes-Benz Windsurf World Cup Sylt gewonnen. In einem hochklassigen Finale besiegte der Spanier den Brasilianer Marcilio „Brawzinho“ Browne und gewann damit das größte Windsurf-Event der Welt zum dritten Mal.

„Es waren unglaublich schwierige Bedingungen am Brandenburger Strand, deshalb bin ich sehr stolz, hier gewonnen zu haben. Leider konnte ich meinen WM-Titel nicht verteidigen, aber wer wie Philip nach einer so schweren Verletzung so stark zurückkommt, hat ihn auch verdient“, erklärte der Sieger von Sylt.

Philip Köster hatte bereits am Mittwoch seinen vierten WM-Titel klargemacht. Im Kampf um Platz drei schlug er nach einer fantastischen Leistung den Spanier Alex Mussolini, der im vergangenen Jahr das Wellenreiten am Brandenburger Strand gewonnen hatte. Der dritte Rang reichte zur erneuten Weltmeisterschaft. Damit krönte der 23-jährige Köster sein unglaubliches Comeback, das nach einer schweren zehnmonatigen Verletzung im Juli mit einem Sieg auf Gran Canaria begann und beim Mercedes-Benz Windsurf World Cup Sylt sein Happy End fand.

Auch die anderen deutschen Teilnehmer zeigten vor Tausenden von begeisterten Zuschauern starke Leistungen. Moritz Mauch, Klaas Voget und Dany Bruch beendeten die Königsdisziplin auf einem geteilten neunten Platz, wobei vor allem Klaas Voget mit etwas mehr Glück noch weiter vorn hätte landen können. Der Hamburger: „Ich hatte ein wenig Pech, habe in meinen Heats immer geführt und verlor erst durch ein gegnerisches Manöver in der allerletzten Sekunde. Da war mehr drin für mich.“

Am Nachmittag wurde die Rückrunde im Waveriding der Damen gestartet. Wegen der starken Strömung und des für die Wellenreiter ungünstigen Nordwestwindes konnten die Wettfahrten nicht beendet werden. Sowohl die in Kiel lebende Steffi Wahl als auch Lina Erpenstein aus Hamburg sind noch im Rennen.



Result Men’s Wave Double Elimination

1st Victor Fernandez (Fanatic / NorthSails / Shamal Sunglasses)
2nd Marcilio Browne (Goya Windsurfing)
3rd Philip Köster (Starboard / Severne / Maui Ultra Fins)
4th Alex Mussolini (RRD / RRD Sails)
5th Adam Lewis (Fanatic / NorthSails / SWOX)
6th Jaeger Stone (Starboard / Severne / SWOX / Shamal Sunglasses)
7th Thomas Traversa (Tabou / GA Sails)
7th Aleix Sanllehy (Tabou / GA Sails)
9th Leon Jamaer (JP / NeilPryde)
9th Alessio Stillrich (Fanatic / NorthSails)
9th Ricardo Campello (Point-7 / Aeron)
9th Marc Paré (Simmer / Simmer Sails)



Victor Fernandez table forward

Lena Erdil

Victor Fernandez styling it up

Francesco Cappuzzo

Davy Scheffers double

Antony Ruenes



[+] Mehr zum Thema
»» PWA Website
»» Event Website


Mit Freunden teilen

Autor: ssr-rh { Pic: carter pwaworldtour.com


_newsletter order cancel
 
kinderrigg.de Autositzbezüge Hawaii Ammersee SUP _copyright stehsegelrevue.de