fresh press _1) ab sofort erneuter start der waiting period für die supremesurf big days _2) surf festival fehmarn 2017 _3) tabou boards und ga sails/gaastra kooperieren ab sofort mit jaklar positive vibes _4) karpathos super special wochen bei ion club _5) saisonstart bei wwwind am gardasee _6) ion club sucht: mediendesigner (w/m) digital & print in vollzeit
La Torche | May 26 - 9:30 MESZ | SSE - 3-4 Bft
_search  go!

Bayrischer SpeedKini 2016
Event-Navigation
januarjuli
februaraugust
märzseptember
apriloktober
mainovember
junijahresrückblick

01|09|2016      august


Jüngster Teilnehmer ist ein Flusskrebs

Wie schon angedeutet treibt der Kini Virus immer buntere und wildere Blüten. Nicht nur an den einzelnen Spots wird um die Platzierung im Seenranking gekämpft, sondern auch die Zeiten, zu denen gesurft wird ändern sich sehr. Den Anfang im August lieferte Thomas Kurz am 2. mit 29.902 kts am Chiemsee.

Einmal mehr war es Youngster Neil Rottenbach, der dem ganzen die Krone aufsetzte und am 4. an der Lechstaustufe den sehr spät einsetzenden Wind nutzte. Während viele andere gemütlich auf der Couch saßen, ging Neil im Dunklen auf’s Wasser und verbesserte seinen Top Speed um über einen Knoten… Leider war es nicht machbar, gute 500m zu schaffen. Schaut mal das Video an, das Papa Niklas gemacht hat…Irre!



Weiter ging es am Walchensee, wo sich Hans Andrejcik auf glatte 22 kts verbesserte. Am selben Tag war es auch Neil Rottenbach, der sich erneut verbesserte.

Neil Rottenbach
„Was mich hierbei besonders freut ist, dass ich endlich mal mit Neil zusammen fahren konnte und dass genau der eine Tipp, den ich geben konnte geholfen hat. Neil ging hinter mir auf Downwind und hielt gut dicht… das war die Verbesserung.“, so Tobi.

Und gleich noch ein neuer Junioren – Teilnehmer gab am Walchensee richtig Gas.

Martin Reiss
Martin Reiss reichte 26,913 kts ein und steht damit auf Platz 2 der Juniorenwertung. Am 14.8. ist es Papa Rottenbach, der sich am Walchensee verbesserte und damit im Spotranking nun auf Platz 23 steht. Und auch das nächste Update kam von Familie Rottenbach.

Milla Rottenbach
Die fünfjährige Milla stieg mit 2,181 kts in die Junioren und die Damenwertung ein. Michael Giminez, alter Walchensee Local und Mitarbeiter der Pryde Group, schaffte es am 21. endlich auch mal bei Wind aufs Wasser und stieg direkt in den Wettbewerb ein. Am Ende standen 27,724 kts für Michi auf der Uhr.

Und noch ein weiterer Youngster steigt in den Kini ein. Der erst 9 Jahre alte Leon Gotthardt reichte 5,907 kts vom Alpsee ein. Damit ist nun nach Vater Mario und Sohn Dominik der dritte Gotthardt in der Tabelle. Hut ab, finde das Spitze!!!

Der August stand auch weiterhin im Fokus der Junioren und so kam die nächste Zeit von einem weiteren U18-Teilnehmer. Luca Kurz erzielte am Walchensee 21,487 kts, womit er auf Platz 70 Overall und Platz 5 bei den Junioren stand. Ein weiterer Eintrag kam dann von Andreas Hoer, der ebenfalls am 24. den Walchensee unsicher machte und 31,551 kts einreicht. Andi stieg damit direkt in die Top Ten auf Platz neun ein. „Solange ich am Ende ein Zehntel vor André Wacke stehe, ist alles gut“, meinte der dazu scherzend.

Ein Versprechen muss gehalten werden. So hielt es auch Jan Falko Kiepe und nahm wie angekündigt dieses Jahr am Kini teil.

Jan Falko
28,369 kts schaffte Jan, der mit Schweizer Nummer unterwegs ist am Walchensee. Zwei weitere Verbesserungen kamen dann auch noch direkt vom Walchensee, der diesen Sommer immer wieder gute Tage für die Racer bereit hielt. Den Anfang macht Matthias Groß, der sich auf Platz 25 verbesserte. Direkt am nächsten Tag legt Sylvia Titz nach und verbesserte sich auf 22,181 kts.

Sylvia Titz
Das hieß dann für Sylvia Platz 66 bzw. Platz 4 bei den Damen.

Und auch der vorletzte Tag im August brachte nochmal drei neue Einträge. Benjamin und Florian Seitz stiegen neu in die Wertung ein. Benjamin platzierte sich mit 26,677 kts und Platz 53 knapp vor Florian der mit 25,096 kts auf Patz 60 landete. Beide waren am Froggensee unterwegs an dem Rüdiger Rumpel an diesem Tag die Führung vor Otto Weber übernahm. Ein weiters Update brachte einmal mehr der Walchensee, wo Michael Barwinski sich auf Platz 45 verbesserte. Auch der letzte Augusttag brachte nochmal spitzen Bedingungen am Walchensee und sorgte so für einige weiter Einträge. Jan Falko Kiepe knackte zum ersten mal die 30 kts im Vmax und veresserte sich damit auf Platz 29. Außerdem verbesserte sich Anke Barwinski ei den Damen auf 21,492 kts und liegt damit aktuell auf Platz 5! Den Schlußpunkt setzte Sebastian Schöffel mit 30,209 Akts!

Tobi Ullrich
Insgesamt haben wir nun schon 78 Teilnehmer erreicht. Ganz besonders erfreulich finde ich, dass es sowohl bei den Damen als auch bei den Junioren schon jeweils 8 Teilnehmer sind. „Gerade über die Junioren freue ich mich besonders!“, so Tobi Ullrich.

Andy Laufer
Die Top drei sind weiterhin Andy Laufer, Tobi Ullrich und Jonas Späth.

Jonas Späth
Drei Monate noch läuft der Kini 2016. Da kann noch viel passieren – wir warten auch immer noch auf die ersten Einträge einiger ganz Schnellen!



»» SpeedKini Website
»» Ranking
»» Ranking Seen
»» SpeedKini on Facebook


Mit Freunden teilen

Autor: ssr-rh


_newsletter order cancel
 
kinderrigg.de Autositzbezüge Hawaii Ammersee SUP _copyright stehsegelrevue.de