fresh press _1) 40 jahre surf magazin und 50 jahre windsurfen _2) ion club xperience fuerteventura _3) mit surftools last minute an ostern nach sardinien - ab 349 euro _4) vips fliegen und surfen in der jochen schweizer arena _5) sigri surf highligts/angebote 2017! _6) ion club travel news
Fuerteventura S | Mar 26 - 9:30 MESZ | Wind calm
_search  go!

Speedkini 2015
17|12|2015      Jahresrückblick


2015 ist vorbei, der Speed Kini für dieses Jahr hat mit dem 30.11.2015 offiziell geendet. Zeit für einen kleinen Rückblick, denn in diesem Jahr gab es so einiges zu berichten.

Startfelde

Zuerst einmal sollte keinem entgangen sein, dass wir im Vergleich zu letztem Jahr einen absoluten Teilnehmerrekord aufgestellt haben. Waren es zu Beginn im Jahr 2013 noch 38 Teilnehmer, in 2014 immerhin 48 Teilnehmer, sind wir dieses Jahr auf 72 Teilnehmer angestiegen. Bayern ist im Speedrausch.

Windausbeute

Mit Stürmen im Januar, März, Juli, sowie im Oktober und November gab es auch reichlich Gelegenheit auf unseren bayrischen Seen die Finne brennen zu lassen. Dazu kamen viele richtig gute Tage am Walchensee. Denken wir nur an die Nebeltage...

Viertägiges Slalom und Speed Trainingseminar

Um der Speed-Gemeinde mehr Infos rund um das Thema Slalom anzubieten, sowie einige Möglichkeiten aufzuzeigen das eigene Materialsetup zu verbessern, veranstaltete Tobi Ullrich zusammen mit dem Wassersportcenter Starnberger See die Slalom-Stages, ein viertägiges Training rundum das Thema Slalom und Speed.

Der Speed steigt von Jahr zu Jahr

Ein Blick auf ein paar weitere Zahlen bestätigt die Beliebtheit des Events. Letztes Jahr lag die Durchschnitts-Vmax bei 29,08 Knoten – betrachtet man das im gleichen Teilnehmerfeld diesen Jahres – sind wir schon bei 30,86 Knoten! Auch die berüchtigten 500m sehen in diesem Jahr besser aus... Hier stehen 26,22 Knoten aus dem letzten Jahr den 28,02 Knoten aus 2015 gegenüber.

DWC Walchensee

Die Racer sind hungrig – um diesen Hunger zu stillen, organisierte Tobi kurzerhand das erste DWC Walchensee - Slalomrace! Alle Teilnehmer kämpften während der Rennen mit viel Ehrgeiz und der Spaß kam dabei auch nicht zu kurz. Zu guter letzt gab es natürlich auch einen Sieger – PWA Racer Marco Lang konnte sich durchsetzten und gewann das Rennen knapp vor dem Nordlicht Oliver-Tom Schliemann. Tobi arbeitet im übrigen schon daran 2016 wieder eine Regatta am Walchensee zu machen!

Die neue Seenwertung

Ein weiterer Ansporn für alle Racer sich zu messen entstand mit der neuen Seen-Wertung. Hier werden die jeweils schnellsten Surfer der einzelnen Seen geehrt. Über das Jahr haben die Racer quer durch Bayern so ziemlich jeden See beackert und an 19 Seen gekämpft.

Herren Gesamtwertung

In jeder Kategorie ging es spannend zur Sache. Kopf an Kopf Rennen sowie Überraschungen hat uns 2015 beschert. In den Top 3 der Männer gab es einen mehrmaligen Positionsswechsel.

Tobi Ullrich
Tobi Ullrich landete im November kurzzeitig auf Platz 1, aber kurz vor Schluss sicherte sich Andy Laufer mit einer sensationellen Zeit von 36,06 Knoten Platz 1.

Andy Laufer
Ebenso knapp vor Ende ist auch noch Marco Lang eingestiegen – und sofort auf Platz 2 mit 35,56 Knoten gesurft, was Tobi mit 34,84 Knoten auf Platz 3 versetzte.

Marco Lang
Sehr spannend ging es auch auf den restlichen Plätzen zur Sache. Hier ging es um 1/10tel oder 1/100stel Knoten, die von Tag zu Tag einen Schlagabtausch der Platzierung ausmachten. Einer der verbissensten und ehrgeizigsten Teilnehmer war ohne Zweifel André Wacke der bis zuletzt alles versuchte und am Ende sogar noch 34,64 Knoten Vmax am Kochelsee mit dem Board von Freundin Nina, einem alten F2 Spice schaffte. Unser bester Aufsteiger ist Matthias Groß. Er surft erst seit gut einem Jahr und ist direkt auf Platz 44 mit 27,45 Knoten Vmax gelandet! Wir sind gespannt wie er seinen Patrick Slalomhobel nächstes Jahr die Sporen gibt.

Speedkini Gesamtwertung – Damen

Bei den Damen gab es ebenfalls einige sehr gute Zeiten. Ein Raunen ging durch die Runde als am Brombachsee eine spektakuläre Zeit eingefahren wurde.

Birgit Höfer
Birgit Höfer hat mit 29,49 Knoten nicht nur die Damenwertung aufgemischt – sondern auch viele Männer versägt. Platz 2 geht an Andrea Krüger mi t 27,97 Knoten. Bis zuletzt hatte sich Andrea Stück für Stück an Birgit herangearbeitet.

Andrea Krüger
Platz 3 geht an Vorjahressiegerin Edith Weber mit 26,17 Knoten ... Die Damen zeigten eine souveräne Pervormance und mischen das Gesamtfeld ordentlich auf.

Edith Weber
Ich hoffe im nächsten Jahr steigen die Teilnehmerzahlen bei den Damen auch noch weiter.

Speedkini Gesamtwertung – Junioren

Bei der neu eingeführten Juniorenwertung, die im übrigen sehr gut angenommen wurde, was uns natürlich besonders freut, gab es einige Überraschungen. Rein alterstechnisch ist unser Jüngster Speed-Aspirant gerade einmal 13 Jahre jung (Neil Rottenbach) – knapp gefolgt von Dominik Gotthardt (14).

Jonas Späth
Durchsetzten konnte sich am Ende Jonas Späth. Er hat den windreichen November für sich genutzt und sich mit 29,15 Knoten den Platz 1 gesichert.

Dominik Gotthardt
Quasi auf den letzten Drücker wurden Platz 2 (Dominik Gotthardt) mit 26,255 Knoten sowie Platz 3 (Tobias Ehrenthaler) mit 26,245 Knoten besetzt.

Tobias Ehrenthaler
Am 30.11.2015 wurde also nochmal richtig gefightet.

Siegerehrung

Am 12.12. war dann im Pier48 Herrsching die Siegerehrung unter der Moderation von Windinfo Klaus Reitberger. Die Teilnehmer sind wirklich zahlreich erschienen und füllten das Lokal komplett aus.

Siegerehrung im Pier 48 in Herrsching
Los ging es mit der Ehrung der Schnellsten auf den einzelnen Seen. Hier waren es André Wacke und Tobi Ullrich, die gleich an drei Seen die Schnellsten waren. André punktete am kleinen Brombachsee, Hopfensee und am Staffelsee während Tobi am Kochelsee, Walchensee und Starnberger See der Schnellste war. An zwei Seen behaupteten sich Markus Lidl (Pilsensee, Wörthsee) und Mario Gotthardt (Alpsee, Rottachsee). Die weiteren Sieger in der Seenwertung waren Jan Seidel (Altmühlsee), Andy Laufer (Ammersee), Rainer Motloch (Brombachsee), Marco Lang (Chiemsee), Otto Weber (Forggensee), Armin Weinreich (Kronthaler Weier), Richard Fritsch (Lechstaustufe), Bernd Stegmüller (Silbrisee) und Michael Jungwirth (Waginger See).

Top 3 Damen
Anschließend an die Seenwertung wurden die Damen geehrt. Birgit Höfer, Andrea Krüger und Edith Weber. Direkt danach ging es mit den Jüngsten weiter. Die besten, wie schon gesagt waren Jonas Späth, Dominik Gotthardt und Tobias Ehrenthaler.

Top 3 Junioren
Und nun folgten die Herren angeführt von Andy Laufer. Leider konnte Marco Lang nicht Vorort sein. Insgesamt war es ein gelungener Abend und alle hatten ihren Spaß.

Top 3 Herren ohne Marco Lang
Vielen Dank nochmal an Klaus für die Moderation, Lars Winheller für die Pokale und Michael Jungwirth für die tollen neuen Kini Klamotten, die es im Übrigen ab sofort bei Michi zu kaufen geben wird. Danke auch für die tolle und leckere Bewirtung ans Team von Pier48.

Andy Laufer, Klaus Reitberger
Ein ganz besonderer Dank geht auch noch an die Jungs von Liquid Sports (Point-7, 99NoveNove, Xcel), die uns die Gutscheine in Höhe von über 1300 Euro ermöglicht haben! Wobei noch zu erwähnen ist, dass die drei Herren ihre Gutscheine an die Junioren verteilt haben.

Pokale und Gutscheine
Somit freuen wir uns mit euch zusammen das Jahr 2016 einzuläuten. Wir haben für den Kini wieder Sponsoren wie Point-7, 99NoveNove, Xcel, und Winheller ins Boot holen können. Weitere Unterstützung werden wir von der Industrie erhalten. Geplant sind diverse Slalomsegel zum ausgiebigen Testen von Point-7 und Neil Pryde.

Als Schlusswort noch Tobi:

Ich freue mich über die wachsende Teilnehmerzahl und das steigende Niveau. Immerhin haben wir jetzt mit Marco Lang eine Top PWA Racer im Feld und mit Birgit Höfer eine von Deutschlands besten Speedsurferinnen.

Tobi Ulrich
Ich hoffe das sich von dieser Tatsache nicht einige abhalten lassen mitzumachen. Ich würde das einfach so sehen. Mitmachen, stetig an sich arbeiten, dabei immer sein bestes geben, sich persönliche Ziele setzen und nicht vergessen Spass zu haben!



»» Speedkini Website
»» Speedkini Ranking auf Stehsegelrevue


Mit Freunden teilen

Autor: ssr-rh | Pic: addicted Sports, Basti Schöffel, Basti Ullrich


_newsletter order cancel
 
kinderrigg.de Autositzbezüge Hawaii Ammersee SUP _copyright stehsegelrevue.de