fresh press _1) microsoft surface ocean funpark zur kieler woche - 10 tage höchstspannung, adrenalin und action pur _2) tenda open: the search for mr/mrs. superstyle – 8. bis 14. august, palekastro _3) vincent langer ist formula windsurfing weltmeister 2017 _4) naturgewalten stoppen comeback von björn dunkerbeck _5) florian jung gewinnt waveriding beim multivan summer opening sylt _6) surf & action news – reisetips und schnäppchen
Soma Bay | Jun 27 - 7:00 MESZ | NNW - 4 Bft
_search  go!

EFPT European Freestyle Expression 2014
Event-Navigation
event summaryevent videos

02|11|2014      event summary


Am vergangenen Wochenende fand der letzte EFPT Event der 2014er Tour statt. 28 Fahrer aus 11 Nationen hatten sich zur European Freestyle Expression in Six Fours les Plages an der Côte d’Azur in Frankreich eingeschrieben.

Day 01

Das Preisgeld wurde von 5.000 Euro auf 10.000 Euro angehoben. Da die Windvorhersage am Brutal Beach nicht besonders rosig war, wurde schon am ersten Tag eine Tow-In Übungssession gestartet.

Am Abend fand die Präsentation der Teilnehmer statt, neben den üblichen Verdächtigen mischten auch neue Gesichter wie Sam Ésteve aus Frankreich, Riccardo Marca aus Italien und Christos Loizou aus Zypern mit.

Day 02

Um mangels Wind für ein ausreichendes Alternativprogramm zu sorgen, beginnt der zweite Tag mit einer Fitness Trainings Session, organisiert von Adrien Bosson und dessen Fitness Coach.

Beach Parcours ind UP verlangten den Teilnehmern viel Energie ab. Die 24 Fahrer der anschließende Tow-In Competiton wurden in 2 Gruppen aufgeteilt, die jeweils fünf besten erreichen das Finale.

Saubere culos mit trockener Landung bringen Amado Vrieswijk und Mattia Fabrizi die ersten Finaltickets ein. Dazu gesellt sich Yentel Caers mit einem double funnel, Adrien Bosson mit einem burner funnel sowie der Italiener Gabriele Varrucciu.

Am Spätnachmittag folgen Steven Van Broeckhoven, Vladimir Yakovlev (JP/Neilpryde), Julien Mas, Romain Pinocheau und Adam Sims. Stärkster Teilnehmer im zweiten Startfeld war Steven van Broeckhoven mit einem funnel burner im ersten und einem flaka shaka im zweiten Versuch. Tow-In Showmaster Julian Mas beeindruckte Publikum und Jury mit einem sauberen triple funnel.

Day 03

Sonnenschein und leichter auflandiger Wind boten am dritten Tag die perfekten Bedingungen für das Finale der Tow-In Competition. Um den 10 Finalisten die besten Tricks zu entlocken, fügte Race Director Tom Hartmann einen dritten Durchgang hinzu.

Steven van Broeckhoven nutze diese Chance für einen culo Versuch, kurz nach dem duck fehlte ihm allerdings der Speed. Mit nur einem gestanden Move - in der zweiten Runde patzte der Belgier ebenfalls - landet er auf Rang fünf.

Vor Julien Mas platziert sich Mattia Fabrizi mit seinem culo auf Rang drei. Rang zwei geht an Amado Vrieswijk, der seinen double funnel aus der zweiten Runde mit einem culo diablo überbot.

Local Adrien Bosson bekommt für seinen burner funnel die meisten Punkte und gewinnt vor heimischen Publikum den Tow-in Event.

Day 04

Die Hoffnungen auf thermische Unterstützung der leichten Brise aus Süden verpuffte am vierten Tag der European Freestyle Expression. Nach einer weiteren Workout Session am Strand luden die Veranstalter am Nachmittag zu einer SUP Challenge ein.

Das Rennen ohne Regeln sorgte für gute Aktion auf dem Wasser, auch hier dominierte Lokalmatador Adrien Bosson vor Tim Roumian und Yentel Caers.

Einen abschließende Tow-In Supersession mit zehn Teilnehmern unterhielt am Nachmittag die zahlreichen Zuschauer am Brutal Beach.

EFPT Gesamtwertung 2014

Mit nur einem von drei Events mit Wind geht die 2014er EFPT Tour zu Ende. Nachdem Lanzarote und jetzt Frankreich kein Resultat bringen, gilt das Ranking des ersten Events in Podersdorf.

Den dritten Platz belegt der Italiener Jacopo Testa, der in den Schwachwind-Bedingungen in Österreich eine solide Performance ablieferte. Platz Zwei geht an Tonky Franz aus Bonaire, der selbst mit dem größten Segel kein bisschen Style verliert.

Platz eins und admit sum vertex Mal nach 2009, 2010 ind 2013 Europameister wird Steven van Broeckhoven:

‘I am really happy to win the overall title again! Even though we didn’t have wind on the last two events, it is still a first place and the conditions in Podersdorf have been challenging and most of the best riders of the world were there. So I am super happy to win the tour again!’

EFPT Overall Ranking 2014

»» EFPT Website


Mit Freunden teilen

Autor: ssr-rh | Pic: Alexis Fernet


_newsletter order cancel
 
kinderrigg.de Autositzbezüge Hawaii Ammersee SUP _copyright stehsegelrevue.de