Fuerteventura N | Oct 24 - 8:00 MESZ | NE - 2 Bft
_search  go!

PWA Tenerife World Cup 2013
Event-Navigation
videosday 03
day 01day 04
day 02day 05

03|08|2013      day 01


Endlich kann auch in der Disziplin Wave voll durchgestartet werden. Nach dem frustrierenden PWA Wave Auftakt in Pozo bringt es Teneriffa am ersten Tag auf gute 25 bis 30 Knoten und knapp mannshohe Welle.

Memorial Tribute
Doch bevor die offiziellen Wettfahrten begannen, gedachte die Tour mit einem Memorial Tribute dem am 02.08.2013 verstorbenen deutschen Freestyle Profi und Filmemacher Andre Paskowski, der nach langem Kampf dem Krebs erlag.

TRAILS
Die ersten beiden Tickets für die sechs verbleibenden Plätzen zogen Altmeister Scott McKercher und Nachwuchstalent Moritz Mauch.

Moritz Mauch, Florian Jung
Der deutsche Florian Jung konnte sich zusammen mit Martin Ten Hoven ebenfalls für die Hauptrunde qualifizieren. Den letzten vier Mann starken Heat dominierten Alessio Stillrich und Jonas Ceballos.

1ST MEN`S SINGLE ELIMINATION

Unter den 32 Starten sind acht Deutsche, die in den ersten Runden kräftig Gas gaben. Klaas Voget und Dany Bruch gewinnen den Eröffnungheat gegen Michael Kleingarn und Scott McKercher.

Dany Bruch
Zwei weitere Heats bringen extrem knappe Entscheidungen, die leider nicht zu Gunsten der Deutschen ausgingen. Leon Jamaer unterliegt Phill Horrocks, der mit einem super verdrehten pushloop und den etwas vertikaleren Turns einen Vorsprung von nur 0.3 Punkten rausfahren kann.

Phill Horrocks
Allessio Stillrich und Ricardo Campello liegen wenige Minuten vor Heatende gleich auf. Mit einer perfekten Welle - drei frontside smacks und ein taka - reist Campello in letzter Sekunde den Sieg an sich.

Allessio Stillrich, Ricardo Campello
Mit dem ersten double des Events kick Victor Fernandez den erst 17 jährigen Moritz Mauch aus dem Rennen.

Philip Köster
Volle 10 Punkte gibt es für den zweiten double des Tages, den Philip Köster im letzten Heat trocken aufs Wasser zaubert und damit Jonas Ceballos bezwingt.

1ST WOMEN`S SINGLE ELIMINATION

Nach dem erfolgreichen zweiten Platz beim Fuerteventura Freestyle World Cup kann Arrianne Aukes auch ihren ersten Wave Heat gewinnen.

Arriane Aukes
Altmeisterin Karin Jaggi und die deutsche Steffi Wahl können ebenfalls ihre Duelle gewinnen. ehe die Bedingungen nachlassen und der erste Tag zu Ende geht.

Karin Jaggi, Steffi Wahl
»» PWA Website
»» Event Report 2012


Mit Freunden teilen

Autor: ssr-rh | Pic: carter/pwaworldtour.com


_newsletter order cancel
 
kinderrigg.de Autositzbezüge Hawaii Ammersee SUP _copyright stehsegelrevue.de