Barbados | Oct 18 - 4:00 MESZ | E - 4 Bft
_search  go!

PWA Fuerteventura World Cup 2012
Event-Navigation
event previewday 05 slalom
registration dayday 06 freestyle
day 01 slalomday 07 freestyle
day 02 slalomday 08 freestyle
day 03 slalomday 09 freestyle
day 04 slalomday 10 freestyle

24|07|2012      day 04 slalom


Der vierte Tag des PWA Fuerteventura Grand Slam zeigte die Show, auf die alle gewartet hatten.

Fuerteventura Action
Komplette 3 Rennen konnten gefahren werden.

RACE 02

Ben van der Steen konnte seine Dominanz vom ersten Renntag nicht halten. Im Winners Finale stürzte er an der ersten Boje und verlor damit die Chance auf einen erneuten Sieg.

Bjørn Dunkerbeck
Auch der große Favorit BjørnDunkerbeck konnte nicht auf die Erfolgsspur zurückfinden. Der Weltranglistenzweite fiel nach einer Kollision weit zurück. Antoine Albeau vergrößerte derweil den Vorsprung auf seinen Landsmann Pierre Mortefon. Er gewann das Finale vor Mortefon und Maynard. Dunkerbeck passierte die Ziellinie als letzter.

RACE 03

Im Finale des dritten Rennens war Finian Maynard nach seinem besten Saisonergebnis im vorigen Finale mehr als motiviert. Maynard schoss mit perfektem Timing über die Startlinie und ging durch seine hohe Anfangsgeschwindigkeit in Führung.

Finian Maynard leads
Die beiden Teamkollegen Dunkerbeck und Cyril Moussilmani kämpften verbissen um den zweiten Platz. Es war Moussilmani, der die bessere Halse an der letzten Boje fuhr und dadurch die die Ziellinie als Zweiter hinter Maynard passierte. Ben van der Steen schaffte es durch einen sehr guten Schlussspurt Dunkerbeck einige Meter abzunehmen und landete auf dem dritten Rang.

Race 04

Finian Maynard fuhr an diesem Tag allen davon. Der Mann aus der Karibik ließ seinen Kontrahenten im Finale wieder keine Chance auf den Sieg. Er fuhr durch sein perfektes Timing beim Start und ein fehlerloses Rennen erneut auf Platz eins.

Die Verfolgergruppe setzte sich aus Julien Quentel, Josh Angulo und Ben van der Steen zusammen.

Josh Angulo
Josh Angulo und Julien Quentel lieferten sich hinter Maynard ein packendes Rennen um Platz zwei. Beim Zieleinlauf hatte Angulo die Nase vorn. Die Top vier wurden durch Quentel und van der Steen vervollständigt.

Die Anführer der Weltrangliste, Albeau und Dunkerbeck, hatten in dieser Runde das Finale nicht erreicht. Bjørn Dunkerbeck schied bereits durch einen katastrophalen Fehler in der Vorrunde aus. Er irrte sich bei der Heatnummer und verpasste sein Rennen.

Antoine Albeau
Antoine Albeau wurde im ersten Halbfinale durch einen Frühstart disqualifiziert. Albeau konnte jedoch das Loosers Finale für sich entscheiden (Platz 9).

Mehr zum Thema
»» Video 01
»» Video 02
»» Weather Forecast
»» Event Report 2011
»» Event Website
»» PWA Website


Mit Freunden teilen

Autor: ssr-rh | Bilder: PWA


_newsletter order cancel
 
kinderrigg.de Autositzbezüge Hawaii Ammersee SUP _copyright stehsegelrevue.de