fresh press _1) saisonstart bei wwwind am gardasee _2) ion club sucht: mediendesigner (w/m) digital & print in vollzeit _3) 40 jahre surf magazin und 50 jahre windsurfen _4) ion club xperience fuerteventura _5) mit surftools last minute an ostern nach sardinien - ab 349 euro _6) vips fliegen und surfen in der jochen schweizer arena
Aruba | Apr 30 - 11:00 MESZ | E - 4 Bft
_search  go!

PWA Vietnam Grand Slam 2011
25|02|2011      day 01 Freestyle


Die 2011er PWA Tour steht in den Startlöchern. die meisten haben ihr Wintertraining beendet und sind für das neue Jahr mit insgesamt 14 Veranstaltungen gerüstet.

[NEW TOUR STOP]

Mui Ne im Südosten Vietnams öffnet als erster die Tore. Die Location ist neuer Bestandteil der Tour und die Erwartungen an Asiens ersten PWA Grand Slam sind hoch.

Mui Ne (Google Maps)
In den neuen Tagen vom 25. Februar bis zum 5. März teilen sich Freestyler und Racer den Spot. Den Start machen die Herren der Wasserakrobatik, nach fünf Tagen gehört die Bühne auf dem südchinesischen Meer dann den Slalom Piloten.

Vietnam Life Style
Viele waren schon Tage zuvor angereist um sich mit den Bedingungen vertraut zu machen, doch mit Beginn der ersten Freestyle Elimination wurde schnell klar, das der Spot an dem kleinen Fischerdorf sehr speziell und gewöhnungsbedürftig ist.

Die abschüssige Sandküste schiebt den Shorebreak zurück aufs offene Meer und produziert dabei dicht aufeinanderfolgende Wellen.

Andy Chambers
Auf dem Weg nach draußen nutzten die meisten die steilen Rampen für Pushloops und Backloops. Richtung Ufer war es schwer, flache Stellen für die mehrfach gedrehten Slide Kombinationen zu finden.

[FIRST SINGLE ELIMINATION]

Blauer Himmel, warmes Wasser und solide 25 Knoten vietnamesischer Thermikwind begrüßten die 22 gemeldeten Fahrer zum Event Auftakt.

In sieben minütigen Heats treten jeweils 2 Rider gegeneinander an. Die maximale Anzahl an Moves ist pro Schlag auf Sieben begrenzt, wobei nur die besten Vier je Schlag in die Gesamtwertung eingehen.

Soltysiak, Thode, die zwei Belgier Van der Eyken und Van Broeckhoven, Scheffers, die Frans Brüder und Estredo erreichen das Achtelfinale.

Dieter van der Eyken
Für Dieter van der Eyken ist es die erste Teilnahme an der PWA Tour. Auch wenn der Heat gegen Taty Frans noch eine Nummer zu groß ist, kann der Belgier mit dem Sieg über Nicolas Akgazciyan und mit dem Erreichen der Achtelfinals ein erfolgreiches Debüt feiern.

Für das Ausscheiden des zweiten Belgiers Steven van der Broeckhoven war Tatys Bruder verantwortlich.

Steven van der Broeckhoven
Mit einem Push- und einem Backloop beendet Tonky die belgischen Hoffnungen.

Ebenso im Viertelfinale stehen Gollito Estredo, der mit einer kühnen Aerial Show Davy Scheffers besiegte und Kiri Thode, der sich gegen Kanadier Philip Soltysiak durchsetzte.

Davy Scheffers and Philip Soltysiak
Somit standen sich Kiri und Taty, und Gollito und Tonky in den Viertelfinals gegenüber. In der mit reichlich Rampen und wenig windschwachen Zonen bestückten Competition Area legten die vier ein Feuerwerk an air chachoos, pushloops, one handed backloops und super anspruchsvollen Rotationen hin.

Gollito Estredo
Nach dem Ertönen des Signalhorns waren es Gollito und Kiri, die sich für das Finale qualifizieren konnten, für die Frans Brüder geht es ins Lossers Finale zum Kampf um Platz drei.

Ein Aufeinandertreffen der beiden Frans Männer bedeutet immer großes Entertainment. Beide sind für ihren easy look und ihre make-or-break Moves bekannt.

Frans Brothers
Tonky packte sein komplettes Sprung Arsenal aus und hämmert einen push- und backloop nach dem anderen aufs Wasser.

Tonky Frans
Taty setzte dem viele Aerials entgegen, die technisch anspruchsvolle und super smooth ausgeführte Slides auf dem Turn ans Ufer brachten ihm den entscheidenden Vorteil und somit dritten Rang in der ersten Single Elimination.

Taty Frans
Gollito und Kiri standen sich schon in vielen Finals gegenüber, die einzigartigen und speziellen Bedingungen in Mui Ne mischten die Karten aber völlig neu.

Gollito Estredo
Mehrfachrotationen waren in den Runden zuvor schon oft gesehen, allerdings nicht mit der Präzision, wie sie die Beiden über das unruhige Wasser drehten.

Kiri Thode
Am Ende des Heats sahen die Punktezettel fast gleich aus, Kiris kleiner Vorteil lag in der Variationen der Moves und bringt ihm den Sieg über Gollito ein.

Winner Single Elimination
Das Skippers meeting ist morgen auf 10.30 Uhr Ortszeit angesetzt (GMT +7), im Anschluss geht es in die Double Elimination.

Mehr zum Thema
»» PWA Event Website
»» Organzier Website


Mit Freunden teilen

Autor: ssr-rh / Bilder PWA


_newsletter order cancel
 
kinderrigg.de Autositzbezüge Hawaii Ammersee SUP _copyright stehsegelrevue.de