fresh press _1) microsoft surface ocean funpark zur kieler woche - 10 tage höchstspannung, adrenalin und action pur _2) tenda open: the search for mr/mrs. superstyle – 8. bis 14. august, palekastro _3) vincent langer ist formula windsurfing weltmeister 2017 _4) naturgewalten stoppen comeback von björn dunkerbeck _5) florian jung gewinnt waveriding beim multivan summer opening sylt _6) surf & action news – reisetips und schnäppchen
Agadir | Jun 27 - 7:30 MESZ | Wind calm
_search  go!

PWA Tenerife World Cup 2011
14|07|2011      day 01


Mit 20 Knoten und masthohen Wellen startet der dritte von vier PWA Stops auf den Kanaren.

El Medano
Ein Monsterfeld von 46 Männer und 14 Frauen hat sich zum World Cup auf Teneriffa angemeldet. Unter ihnen auch 6 deutsche Teilnehmer, Daniel Bruch, Flo Jung, Philip Köster, Moritz Mausch, Klass Voget und Heike Reimann.

Um 13.30 Uhr fiel der Startschuss zur ersten Elimination am Strand von El Medano.

MEN´S SINGLE ELIMINATION

Mauch und Jung mussten schon in der ertsen Runde kapitulieren, für Voget, der in der zweiten Runde gesetzt war, kam das früher aus gegen den Franzosen Jules Denel.

Jules Denel
Ex Wave Weltmeister Scott McKercher ist nach einer Pause wieder auf der Tour dabei.

Scott McKercher
Im Heat mit Jaeger Stone zeigen beide monströse Aerials, die Entscheidung fällt in der Welle, als der Australier den 41 jährigen mit einer Serie an new school moves dekradiert.

Jaeger Stone
Die zweite Runde dominieren die gesetzten Fahrer, die meisten verteidigen ihre Position und erreichen die Top 16.

Scotto Valter
Aussen vor waren Denel, Volvater und Local Valter, die an ihre Performance aus der ersten Runde anknüpfen und auch ihren zweiten Heat gewinnen.

Bevor die Ebbe kam und die Wellen weniger und die Abständen größer wurden, konnte die Top Acht ausgefahren werden.

Philip Köster
Köster stellte unter Beweis, das er nicht nur in Pozzo ein heißer Kandidat auf den Titel st und setzt sich gegen Guilloul durch.

Swift macht den Heat gegen Skye, Ojeda untermauert seinen dritten Platz in Pozzo und stoppt Volvater.

Kauli Seadi
Aus Brasilien kommt der aggressive Wellenreitstil von Kauli Seadi bringt Proffitt ins straucheln und Campello unterliegt Willams.

Ricardo Campello
Mit dem sieg über Valter steht Daniel Bruch neben Köster als zweiter Deutscher in der Top Acht.

Daniel Bruch
Stone besiegt Denel und Fernandez macht den Heat gegen Traversa.

WAVE OF THE DAY

Mit zwei neuner und einer achter Wertung geht dir inoffizielle Titel am ersten Tag an Victor Fernadez.

Victor Fernadez
Im Heat gegen Romero findet der Spanier die perfekte Welle und bringt zwei extreme vertical cut backs und einen super hohen aerial.

WOMEN´S SINGLE ELIMINATION

Zum Start der Frauen waren die Bedingungen durch die starke Ebbe extrem tough. Karin Jaggi holt mit einem forward und drei smoothen turns in der Welle das Beste raus und gewinnt gegen Julia Meijer

Karin Jaggi
Eva Oude Ophius setzt sich gegen Alice Arutkin durch und die deutsche Heike Reimann muss sich mit einer gebrochenen Finne Fanny Aubet geschlagen geben.

Nayra Alonso
Der aggressivste Heat kam von Nayra Alonso, die sich mit guten cut backs und einer perfekten Wellenauswahl gegen Beenen die Höchstpunktzahl abholt.

Iball Moreno
Auch bei den Frauen geht es morgen mit der Top Acht weiter, wo unter anderem die Moreno Twins ihren ertsen und zweiten Platz in der Gesamtwertung verteidigen wollen.



Mit Freunden teilen

Autor: ssr-rh / Pic PWA


_newsletter order cancel
 
kinderrigg.de Autositzbezüge Hawaii Ammersee SUP _copyright stehsegelrevue.de