fresh press _1) microsoft surface ocean funpark zur kieler woche - 10 tage höchstspannung, adrenalin und action pur _2) tenda open: the search for mr/mrs. superstyle – 8. bis 14. august, palekastro _3) vincent langer ist formula windsurfing weltmeister 2017 _4) naturgewalten stoppen comeback von björn dunkerbeck _5) florian jung gewinnt waveriding beim multivan summer opening sylt _6) surf & action news – reisetips und schnäppchen
Costa Brava | Jun 27 - 7:30 MESZ | SSW - 2 Bft
_search  go!

PWA Costa Teguise World Cup 2011
30|06|2011      Day 01


Mit dem Costa Teguise World Cup steht der erste von vier PWA Tourstops auf den Kanaren an. Vom 30.06. bis 03.07. ist die männliche Freestyle Elite am La Chucharas Beach an Lanzarotes Ostküste. Für ein Preisgeld von 30.000 Euro und wichtige WM Punkte jagen sich die Jungs über den kabbeligen Atlantik.

Costa Teguise World Cup
Insgesamt 31 Fahrer haben sich zu dem World Cup eingeschrieben, um 14.00 Uhr frischt der Wind auf 15 bis 20 Knoten auf und die grüne Flagge kann das erste Mal gehisst werden.

1ST SINGLE ELIMINATION

Nach 19 Heats stehen sechs der acht Semi Finalisten fest, als um 17.00 Uhr die Competition mangels Wind beendet wird.

Steven van Broeckhoven
Unter ihnen Aruba Gewinner Steven van Broeckhoven, der mit massiven culos und konos Kosmowski und Offringa besiegt.

Kiri Thode
Auch Kiri Thode war in Top Form und füllt gegen Richards und De Souza Pedro sein Score Shield in Rekordzeit.

Taty Frans
Nach dem Sieg über Jendrusch fährt Taty Frans einen unglaublichen Heat gegen Andy Bubble Chambers. Taty steht jeden Move und lässt den Engländer chancenlos zurück.

Andy Bubble Chambers
Eine von zwei extrem knappen Entscheidungen fällt im Heat zwischen Davy Scheffers und Dieter van der Eyken. Nachdem der Belgier die erste Hälfte des Heats mit einem enorm hohen kono und shaka dominiert und Scheffers große Startschwierigkeiten hatte, wendet sich in der zweiten Hälfte das Blatt.

Davy Scheffers
Van der Eyken verliert an Dampf und Scheffers dreht mit einem perfekten air bob und double spock bei kabbeligen Bedingungen voll auf. Am Ende viel die Wahl der Judges auf Scheffers.

Die zweite knappe Entscheidung gab es zwischen Anthony Ruenes und Tonky Frans. Beide waren gleich auf, bis Tonky den ersten back loop auspackt.

Tonky Frans
Anthony bringt sich mit einem gigantischen one handed shaka und einem no handed funnel zurück ins Rennen.

Anthony Ruenes
Lediglich ein halber Punkt trennt die beiden am Ende, Ruenes geht als glücklicher Gewinner hervor.

Der letzte Heat des Tages war Yegor Popretinsky gegen Ian Mouro Lemos und Yarden Meir gegen den viermaligen Weltmeister Jose Gollito Estredo.

Jose Gollito Estredo
Der Wind war stark zurück gegangen, nach einem Neustart musste man auch den zweiten Versuch abbrechen und auf morgen verschieben. Das skippers meeting ist auf 10.30 Uhr angesetzt mit einem frühest möglichen Start um 11.00 Uhr.

Mehr zum Thema
»» Weather Forecast
»» Event Report 2010
»» PWA Website


Mit Freunden teilen

Autor: ssr-rh / Pic PWA


_newsletter order cancel
 
kinderrigg.de Autositzbezüge Hawaii Ammersee SUP _copyright stehsegelrevue.de