Rom | Aug 20 - 23:50 MESZ | NNE - 3 Bft
_search  go!

EFPT Sardinia Freestyle Grand Prix
30|05|2010      day 01


Nach Podersdorf geht es für die Jungs der EFPT in den Norden von Sardinien. Insgesamt 32 Rider haben sich in Porto Liscia zum Freestyle Grand Prix angemeldet.

Startfeld
Vorhergesagt waren 30 Knoten, mit 4.0 und kleiner startet der erste Heat um 10.15 Uhr. Der starke Wind ist für Sardinien typisch und angesagte 30 Knoten können meistens mal zwei genommen werden.

SINGLE ELIMINATION

Die Single Elimination dominierten der Niederländer Davy Scheffers, Antony Ruenes aus Frankreich, Sardinien Local Gigi Mageggu und EFPT Sieger 2009 Steven van Broeckhoven aus Belgien.

Steven van Broeckhoven
Ebenfalls gut am Start waren Yarden Meir mit extrem sauberen double spocks, sowie Mattia Fabrizi, der schon jetzt als der neue Raimonde Gasperini gehandelt wird.

Yarden Meir
Aus deutscher Sicht stylten Adrian Beholz und Andy Lachauer mit. Auf den Sieg über da Silva folgte für Andy die Niederlage gegen Zan.

Adrian schaffte es eine Runde weiter, er siegt über Calo, Promponas und verliert das Achtelfinale gegen van Broeckhoven.

Nach dem Loosers Finale zwischen Ruenes und Madeddu stand kurz vor Mittag das Finale zwischen Steven van Broeckhoven und Davy Scheffers auf dem Programm.

Davy Scheffers
Beide performten auf extrem hohen Niveau, gut angepowert legt Davy mit Skopu und Spock into Kono die Latte hoch an.

Steven stand Davy in nichts nach, der explosive Style des Belgiers brachte im letztendlich den Sieg in der Single.

DOUBEL ELIMINATION

Den Ridern blieb nur eine kurze Verschaufspause, bevor es anfangs mit 4.5, später dann wieder mit Segeln unter 4.0 in die Double ging.

Stam Promponas sagten die strengen Bedingungen zu, mit hohen one handed Burnern bahnt er ich den Weg durchs Feld.

Stam Promponas
Nach sieben gewonnen Heats fehlt ihm gegen den aus der Single Elimination auf drei gesetzten Ruenes die Power.

Der Moves des Tages geht an Antony Ruenes, mit zwei gestandenen no handed Funnels ist Antony über seine Performance und den dritten Platz extrem zufrieden.

Vom Front Loop bis zu den angesagten New School Combinations war im Finale zwischen van Broeckhoven und Scheffers alles zu sehen.

Steven van Broeckhoven
Die beiden sind Freunde, reisen und trainieren viel zusammen. Im finalen Heat pushen sie sich gegenseitig hoch, zurück am Strand stand mit Steven van Broeckhoven der Sieger der ersten Double Elimination fest.

Winners 1st Double Elimination
Die Prognosen für den morgigen Tag sehen 60 Knoten vor, alle Rider treffen sich am Abend zum Dinner in der Ectasy Bar & Restaurant. Skippers Meeting ist morgen für 09.00 Uhr angesetzt.

RESULTS 1ST DOUBEL ELIMINATION

Rang Nachname Vorname Segelnummer
1 Van Broeckhoven Steven B-72
2 Scheffers Davy H-311
3 Ruenes Anthony F-85
4 Promponas Stam GRE-393
5 Madeddu Gigi SAR-3
6 Fabrizi Mattia ITA-991
7 Akgazciyan Nico F-400
Beholz Adrian G-888
9 Zan Andraz SLO-49
Meir Yarden ISR-91
Bosson Adrien F-296
Lachauer Andy G-191
13 Da Silva Danilo Mendez BRA-83
Souza de Pedro Edvan BRA-250
Testa Jacopo ITA-2610
Bestetti Filippo ITA-767
17 Schönthal Dominik G-265
Mazzocca Gamba Vittorio I-52
Troiani Dario I-179
Janssen Kenny B-34
Varrucciu Gabriele I-984
Vinante Marco I-205
Calo Fabio I-720
Romeo Matteo I-493
25 Matissek Max AUT-97
Cronst Stefano I-900
Kovarik Dominik CZ-23
Tedeschi Francesco I-793
Mas Julien F-7
Tetsis Alex GRE-212
Lorioli Stefano I-420
Verschooten Jordi B-123



Autor: ssr.rh / Pic: EFPT


_newsletter order cancel
 
kinderrigg.de Autositzbezüge Hawaii Ammersee SUP _copyright stehsegelrevue.de