Limnos | Apr 22 - 4:50 MESZ | Wind calm
_search  go!

Nivea World Cup Sylt
01|10|2005      [07] day 7

Dunkerbeck auf WM-Kurs - Flessner in der Weltspitze
Westerland/Sylt (01.10.2005). Der Schlagabtausch auf dem Wasser geht weiter. Zehntausende begeisterte Zuschauer verfolgten am Samstag die rasanten Rennen im Slalom 42 beim Nivea World Cup Sylt. Dreimal gingen die Fahrer bei strahlendem Sonnenschein an den Start. Der 33-fache Weltmeister Björn Dunkerbeck verteidigte mit den Plätzen zwei, drei und sechs die Führung vor seinem härtesten Konkurrenten Micah Buzianis (USA-34) aus den USA, der einmal siegte und zweimal Fünfter wurde. Damit ist der Niederländer beim Weltmeisterschaftsfinale vor Westerland seinem 34. WM-Titel einen großen Schritt näher gekommen.



Am besten kam der Außenseiter Arnon Dagan (ISR-1) mit den Bedingungen zurecht. Bei leichtem Wind unter 10 Knoten siegte der Israeli zweimal und fuhr einmal nur knapp geschlagen als Zweiter durch das Ziel, das strandnah nur wenige Meter von den Zuschauern entfernt lag.



Eine sensationelle Leistung zeigte wieder einmal der 10-fache Deutsche Meister Bernd Flessner (G-16). Der Mann aus Norderney erreichte heute jedes Mal das Finale und verpasste mit einem vierten Platz nur knapp den Sprung aufs Treppchen. Dafür hat es "Flessi" nach seinen Super-Rennen auf Sylt wieder unter die Top Ten der besten Windsurfer der Welt geschafft. "Meine Erfahrung und das verstärkte Fitnesstraining haben mir bei den schwierigen Bedingungen hier sehr geholfen," sagte Flessner überglücklich.

Die Wettkämpfe im Waveriding wurden gegen Mittag wegen zu schwachen Windes unterbrochen. Wenn die Bedingungen mitspielen, können sich die Zuschauer am Sonntag auf die Entscheidungen im Slalom 42 und Wellenreiten freuen.




Autor: 9pm media, Sven Kaatz , pix: pwa, Carter


_newsletter order cancel
 
kinderrigg.de Autositzbezüge Hawaii Ammersee SUP _copyright stehsegelrevue.de